Aktuelles

Wir knüpfen ein Beziehungsnetz in Wangen!

Unter dem Motto NACHBARSCHAF(F)T LEBEN geht es um praktische Unterstützung und Kontakt in Wangen. (PDF)
Leben und pflegen gelingt besser, wenn es in der Nachbarschaft Kontakt, Begegnung und Engagement gibt. So kann Lebensqualität durch Beziehungen im Quartier auch im Alter und bei Krankheit erhalten bleiben.
Lebendige Nachbarschaft ist für uns aber auch die Antwort auf Anonymität und Vereinsamung.
Wir wollen etwas tun, damit Sorge für andere und Betreuung nicht überfordert.
Uns interessiert, wie in anderen Kulturen mit den Fragen des Alters umgegangen wird.  

Deshalb suchen wir den Kontakt und die Zusammenarbeit mit allen, die an einem zukünftigen Netzwerk für PflegeKulturDemenz mitknüpfen wollen. Ein tragendes Netz für den Alltag kann nur gemeinsam entstehen.

Machen Sie mit!
Die Auftaktveranstaltung mit einem passenden Film zum Thema. Der Termin wird bekanntgegeben.

Ihre Meinung interessiert uns! Was brauchen wir in Wangen, damit man hier gut leben kann?

Weitere Infos erhalten Sie über die Projektgruppe „PflegeKulturDemenz“ und Regine Mischke in der Begegnungsstätte

Die Begegnungsstätte im Film "Rosamunde Röbel" bei Youtube

Zweiteilige kurze Rosamunde-Pilcher-Film-Parodie erfreut die Herzen von Jung und Alt.

Kennen Sie Röbel TV, eine interaktive, satirische Late-Night Sendung?
Wir haben spontan auf eine Drehanfrage von Studenten der Hochschule der Medien zugesagt. Sie wollten mit Senioren in Interviews einen Dialog wie in den Rosamunde-Pilcher-Filmen entwickeln. Nach kreativen und für die Beteiligten sehr lustigen Interviews wurden die Szenen direkt vor der traumhaften Kulisse von Schloss Solitude nachgedreht und mit den Originalstimmen unterlegt.
Wir ließen uns auf dieses experimentelle Projekt zwischen den Generationen ein. Der 1. Teil ist im Internet bereits zu sehen.

Nicht nur das Filmteam ist total begeistert.
Vielen Dank an die vier Freiwilligen, die bei diesem Klamauk so phantasievoll mitgemacht haben!
Nun warten wir sehnlichst auf die Fortsetzung…


Rosamunde Röbel Teil 2

Offene Holzwerkstatt wieder geöffnet

Jetzt donnerstags 19.00 -21.00 Uhr
Leider fällt unsere treibende Kraft Gerhard Denneler wegen Krankheit zur Zeit aus. Wir haben aber junge Leute, die immer donnerstagabends in der gut eingerichteten Werkstatt sich treffen und  zusammen werken.

Wir freuen uns über Menschen, die einfach dazukommen!

Festschrift zum 25- Jährigem Jubiläum als PDF zum Blättern.

Die Festschrift bekommt man auf Anfrage in Papierform bei Regine Miscke.

40 Jahre Frauengymnastik im Gemeindehaus

Im Sommer 1975 verließ uns Frau Käser, die eine offene Frauengymnastik ins Leben gerufen hatte. Seit dieser Zeit findet sich jeden Donnerstag im großen Saal des Gemeindehauses eine Gruppe von ca. 14 Frauen „oder Mädels“ – wie uns unsere Ursuala Cimander liebevoll nennt – zur Gymnastik ein.
Der ev. Kirchengemeinde sagen wir hiermit herzlichen Dank, dass sie uns den
Saal dafür zur Verfügung stellt. Vier Mädels sind noch aus der Anfangszeit
dabei. Wir werden sie bei der diesjährigen Adventsfeier ehren.                                                                                                                     
Wir trainieren unseren ganzen Körper mit gezielten Übungen zur An- und Entspannung. Gleichgewichts-, Spannübungen und vieles mehr – alles geht besser bei leichter Musik.
Der zwischenmenschliche Kontakt kommt nach der Gymnastik bei einem kleinen
Drink auch nicht zu kurz.
Traditionell wird im Frühjahr und Herbst eine kleine Wanderung gemacht, natürlich mit gemütlicher Einkehr in einem Gasthof.
        
Wir sind eine offene Gruppe und freuen uns über Neuzugänge.
Kontakt: Ursula Cimander, Tel. 0711 422503
        
Hildegard Schuster