Tipp des Monats

Sommer-Tipp

Liebe Tee-Freunde,
wir haben neue Teesorten im Fairen Handel entdeckt: Tee aus Jute-Pflanzen. Dieser Tee wird von jungen Blättern der Jutepflanze gewonnen.
Die etwa 40 Tage alten Blätter werden geerntet, sonnengetrocknet und dann in einer jahrhundertealten Tradition in Bangladesch verarbeitet.

Nach Deutschland gebracht haben diesen Jute-Tee junge Wissenschaftler der Universität Hohenheim/Stuttgart.

In den traditionellen Anbaugebieten weltweit wird Jute seit jeher auch als Wunderpflanze bezeichnet und die Blätter in verschiedener Weise wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung verwendet.
Die Pflanzen für den Jute-Tee werden von Kleinbauern in der Region Manikanj im Herzen von Bangladesch, angebaut. Die Blätter stammen aus natürlichem Anbau, ohne Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln. Die zu Kooperativen zusammengeschlossenen Kleinbauern profitieren von fairen Arbeitsbedingungen und langfristigen Lieferverträgen.

Der Tee unseres Fair-Handels-Lieferanten „intertrop“ wird in sechs Geschmacksrichtungen angeboten.

Diese Tees können Sie gerne bei unserem Zeltcafé am 23. September probieren. Ein Mitarbeiter von „intertrop“ wird dort eine fachgerechte Tee-Verkostung anbieten und Sie können mitbestimmen, welche Sorten wir in unser Angebot aufnehmen.

Ihr Weltlädle