Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

„Die Kirchengemeinde Stuttgart-Wangen ist eine offene und vielfältige Gemeinde im Stadtbezirk. Wir sind gerne Volkskirche und das bedeutet für uns, ein Ort zu sein für Jung und Alt, für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Milieus, für Singles und Familien. Wir leben miteinander mit großer Toleranz und Akzeptanz und geben Raum für verschiedene Glaubensstile und Weltanschauungen.“
 

beten. Einblicke-ausblicke Guten-Abend-Gottesdienst am 31. März 18 Uhr mit Prof. Dr. Siegfried Zimmer

Beten ist immer wieder eine Provokation.

Beten gilt als kindlich, kindisch, naiv. Reden mit einem Wesen, das nicht antwortet. Seltsam.

Und doch bekennen sich in Umfragen erstaunlich viele Menschen zum Beten. Auch gibt es immer wieder kluge Köpfe, die sich Gedanken machen. Um das Gebet.

Beten, so sagen zum Beispiel die Religionswissenschaftler, sei ein Menschheitsbrauch.

Beten, so meinen die Psychologen, sei ein therapeutisches Selbstgespräch. 

Beten, so erfahren die Mönche, sei der Weg in den Raum in uns selbst, in dem Gott wohne.

 

 

 

Für Jesus ist Beten selbstverständlich. Jesus macht uns Mut, es einfach zu tun.  Es ist der erste Ort der Freiheit eines Menschen und zugleich der letzter Ort seiner Freiheit. Wir klagen, wir fragen, wir zweifeln, wir staunen, wir loben, wir danken ....  Wir äußern uns mit der ganzen Fülle unserer menschlichen Regungen im Vertrauen darauf, dass uns ein Gegenüber wirklich hört und antwortet. 

All die oben angeführten Antworten versuchen, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen, etwas davon zu begreifen und zu erfassen.

Wir dürfen gespannt sein, auf welche Weise sich der mitreißende Redner Prof. Dr. Siegfried Zimmer am 31. März in unserem Einblicke-Ausblicke Gottesdienst in seiner Rede dem Beten nähern wird.

 

Pfarrer Wolfer mit Team

Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Was für ein Vertrauen“ – unter dieser Losung werden 100.000 Menschen vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund zum Deutschen Evangelischen Kirchentag erwartet.

2.000 Veranstaltungen – Konzerte, Gottesdienste, Podien, Workshops und Diskussionen mit vielen prominenten Gästen – zu Themen wie Migration, Digitalisierung, sozialer Teilhabe und Europa warten darauf, entdeckt zu werden. Dabei sein lohnt sich! 

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker lädt herzlich zur Teilnahme ein: „Nicht nur als jemand, der früher lange in Dortmund gelebt hat, freue ich mich ganz besonders auf diese Kirchentagsstadt. Dortmund als Stadt des Umbruchs ist der ideale Ort, um in dieser Zeit der Verunsicherung miteinander zu diskutieren, um neue Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Denn Dortmund hat gezeigt, wie eine Stadt mit einem Strukturwandel zu-rechtkommt. Und die Menschen hier haben dabei weder ihren Grundoptimismus, noch die Solidarität untereinander verloren.“ 

Das Ticket für die kompletten fünf Tage des Kirchentages kostet mit dem Frühbucher-Vorteil bis zum 8. April 2019 nur 98 Euro, ermäßigte Tickets - für Jugendliche bis 25 Jahre und Andere - 54 Euro und für Familien 158 Euro. Eine Förderkarte zum Preis von 26 Euro erhalten Menschen, die Grundsicherung beziehen, sowie Asylbewerber*innen. 

Das Ruhrgebiet mit seinen vielen dicht beieinanderliegenden Städten macht den Kirchentag in Dortmund auch für Tagesbesuche besonders attraktiv: Tages- und Abendkarten gibt es ab 16 Euro. Eine Gesamtübersicht über alle Karten und Preise finden Sie unter www.kirchentag.de/karten. Der Fahrausweis für das gesamte Tarifgebiet des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zzgl. Lünen, Bergkamen, Kamen, Unna, Holzwickede und Schwerte) ist inklusive. 

Sichern Sie sich bis zum 8. April 2019 den Frühbucher-Vorteil, bestellen Sie jetzt Ihr Ticket: www.kirchentag.de/teilnehmen. Der Ticketkauf per Telefon unter der Servicenummer 0231 99768-100 ist ebenso möglich.

Der Anmeldeschluss für Jugendliche, die mit der Evangelischen Jugend Stuttgart fahren, hat sich auf den 15.03.2019 verschoben.

 

Wer als Erwachsener mit dem Bus der Evangelischen Jugend nach Dortmund reisen möchte, dort aber dann privat unterwegs sein will, sollte sich bei Marlene Ruckelshausen telefonisch  (0711/ 5208916) oder per Mail (marlene.ruckelshausendontospamme@gowaway.ejus-online.de) melden und mit ihr die Bedingungen ausmachen.

 

18.03.19 Anmeldung zur Konfirmation 2020

Die Konfirmation im nächsten Jahr wird am Sonntag, 17. Mai 2020 gefeiert.Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht (die Jugendlichen sollten jetzt in der 7. Klasse sein) findet am Dienstag, 28. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus statt.Wenn Sie bis Ende April noch nicht angeschrieben wurden, Ihr...

mehr

03.02.19 Der Kreuzchor kann auch feiern

Singen ist Arbeit. Im Chor singen ist viel Arbeit. Und wer viel arbeitet, verdient auch Wertschätzung. Die haben die Sängerinnen und Sänger des Kreuzchores am Samstagabend im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Wangen erfahren. Das alljährliche Chorwochenende wurde diesmal, nach den...

mehr

Neue Leitung in der Begegnungsstätte Wangen

Mein Name ist Sarah Dalferth und ich habe seit dem 23. Oktober 2018 die Tätigkeit als Leitung der Wangener Begegnungsstätte übernommen.

Aufgewachsen bin ich in einer Pfarrersfamilie mit einem Lebensweg, der geprägt ist durch viel Musik, Umzüge, Flexibilität und Vielseitigkeit. In Neuendettelsau,...

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 20.03.19 | „Einzigartige Geschöpfe Gottes“

    Die Diakonie Württemberg hat anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tags am 21. März auf problematische Folgen des vorgeburtlichen Bluttests auf Trisomie 21 und weitere Chromosomenbesonderheiten hingewiesen.

    mehr

  • 20.03.19 | „Achtsam kochen und essen“

    Die dritte Woche der Aktion „Klimafasten“ steht unter dem Motto „Achtsam kochen und essen“. In der Sendung „Wertsache“ hat sich Juliana Eva Eberwein mit dem Thema auseinandergesetzt.

    mehr

  • 20.03.19 | Frühjahrstagung 2019

    Von 21. bis 23. März kommt die Württembergische Evangelische Landessynode zu ihrer Frühjahrstagung im Stuttgarter Hospitalhof zusammen. Der Eröffnungsgottesdienst wird am Donnerstag, 21. März, um 9:00 Uhr in der Stuttgarter Hospitalkirche gefeiert.

    mehr