Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

„Die Kirchengemeinde Stuttgart-Wangen ist eine offene und vielfältige Gemeinde im Stadtbezirk. Wir sind gerne Volkskirche und das bedeutet für uns, ein Ort zu sein für Jung und Alt, für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Milieus, für Singles und Familien. Wir leben miteinander mit großer Toleranz und Akzeptanz und geben Raum für verschiedene Glaubensstile und Weltanschauungen.“
 

Exkursion/ Führung: Obst- und Gartenkultur in Wangen. Die Michaelskirche inmitten der grünen Lunge des Neckartales

FR 17.07.20, 16:00 – 18:00 Uhr

Treffpunkt: Haltestelle »Wangen Marktplatz« (U9, U13)

 

 

2020-05_erkundungsreihe_townintown_web.pdf

 

Die Reihe „Town in Town“ führt durch die Dekanate im Kirchenkreis Stuttgart und bietet Gelegenheit, Kirchengemeinden und ihre besondere Umgebung kennenzulernen. In diesem Semester steht das Dekanat Bad Cannstatt im Mittelpunkt. Die Kirchen sind nicht nur architektonische und kunsthistorische Schätze, sondern auch Zentren und Ausstrahlungsorte für den Stadtteil. Bei Führungen und Begegnungen entdecken Sie die Besonderheiten und erfahren, wie sich die Kirchengemeinden mit ihren Kirchen und Gemeindezentren in den Stadtteil einbringen, welche Aufgabe sie übernehmen und wie sie mit anderen Akteuren im Quartier zusammenarbeiten. 

Die Haltestelle befindet sich direkt vor dem alten Gasthaus Krone – dem heutigen Bezirksrathaus – da schon vor 500 Jahren erwähnt worden ist. Vorbei an den ältesten Häusern des Ortes geht es dann den steilen Staffelweg hoch zu Michaelskirche. Ihre Lage zwischen den Obstgärten und der Industrie im Neckartal verdeutlicht die Spannung, in der die Wangener leben. Die Kirche und ist um 1250 erbaut worden und gehört zu den ältesten Kirchen Stuttgarts. Die Renovierung anno 1903 machte aus der schlichten Dorfkirche eine begehrte Hochzeitskirche. 

KOOPERATION: Evang. Dekanatsbezirk Cannstatt, Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart. Im Rahmen der Exkursionsreihe »Town in Town: Kirche – Kultur -Cannstatt«.

 

Aufgrund der Corona-Regelungen der Landesregierung ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen zu den Terminen unter Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart, Telefon 0711 / 2068-145, E-Mail: kreisbildungswerkdontospamme@gowaway.hospitalhof.de 

 

Auf die Einhaltung der Hygienevorgaben wird geachtet. Bitte Mund- und Nasenschutz mitbringen.

 

MIT: Martin Dolde


KOSTENBEITRAG entfällt

KONTAKT: Evangelisches Kreisbildungswerk Stuttgart, Tel. 0711 / 20 68-145

"Nachbarschaf(f)t Leben"

Im Rahmen des Projekts „Nachbarschaf(f) Leben" wird Wangenerinnen und Wangenern Hilfe angeboten, die aufgrund des Ansteckungsrisikos zur gefährdeten Personengruppe gehören oder die allein sind, wenig soziale Kontakte haben oder aufgrund von Verständnisschwierigkeiten die aktuelle Situation nicht nachvollziehen können.

Auch wer sich mit Angehörigen in Quarantäne befindet, darf sich melden. Zentrale Anlaufstelle ist die Wangener Begegnungsstätte mit der Telefon-Hotline 42 61 33. Unter der Nummer ist von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr immer jemand erreichbar.

„Nachbarschaf(f)t Leben" übernimmt Alltagsbesorgungen und Botengänge. Bei Einkäufen ist angedacht, dass eine Einkaufsliste mit den voraussichtlichen Kosten in einer Einkaufstasche den Helfern an die Haus- oder Wohnungstür gehängt wird, sobald diese ankommen. Eine persönliche Übergabe soll vermieden werden. Die Einkaufstasche mit Restgeld wird wieder vor die Tür gestellt. Gerne haben die Ehrenamtliche ein offenes Ohr für jene, denen die Decke auf den Kopf fällt. Auch Menschen, die ihre Unterstützung anbieten, dürfen sich melden. (mk)

Nachbarschaftshilfe auch für Sie!

Unter der Telefon-Hotline 0711-426133 ist in der Wangener Begegnungsstätte eine zentrale Anlaufstelle eingerichet, die alle Fragen bearbeitet und ggf. weiterleitet. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag (mit Ausnahme von Feiertagen) von 9.00 bis 12.00 Uhr oder per e-mail unter begegungsstätte@wangen-evangelisch.de

Innenhalten - Vor Anker gehen - Neue Kraft schöpfen

 
 
 

Unsere Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Unser Rückblick:

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 13.07.20 | Kretschmann: „Am Abtreibungskompromiss nicht rütteln“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann will an den bestehenden gesetzlichen Regelungen zur Abtreibung festhalten. Am "Abtreibungskompromiss" solle nicht gerüttelt werden. Damit reagierte er auf die aktuellen Diskussion um das neue Grundsatzprogramm der Grünen und um Kriterien für die Neueinstellung von Ärzten an Unikliniken. Zum Mitgliederschwund der Kirchen sprach er von notwendigen Reformen, ist sich aber sicher: "Die Gesellschaft war nie so christlich wie heute."

    Mehr

  • 09.07.20 | „beraten und beschlossen“ zur Synode ist online

    Drei Tage lang hat die 16. Württembergische Landessynode im Hospitalhof hybrid getagt. Einen Überblick über die Diskussionen und Entscheidungen vom 2. bis 4. Juli bietet das neue Heft "beraten und beschlossen", das ab sofort online abzurufen ist.

    Mehr

  • 09.07.20 | Die KonApp legt deutlich zu

    Die KonApp nimmt Fahrt auf: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich die Downloadzahlen des digitalen Tools für die Konfirmanden-Arbeit mehr als verdoppelt. Die Deutsche Bibelgesellschaft legt nach - mit einem nächsten Update für neue Funktionen, zusätzlichen Inhalten und einem digitalen Schulungsangebot für Leitende in der Konfi-Arbeit.

    Mehr